Google, RSS und die Feedreader – (k)eine Alternative zum Google Reader?

google-reader

Screenshot Google Reader

Google hat vor ein paar Tagen mitgeteilt seinen Google Reader einzustellen. Oder sagen wir mal einstellen zu wollen. Der Google Reader ist ein Tool um die RSS-Feeds von Blogs und Websites zu abonnieren und zu lesen. Ich habe ihn sehr gerne genutzt, aber scheinbar versucht Google nun alle Offenheit die RSS so mit sich bringt aus der Unternehmensagenda zu streichen. Uncool!

Nun ist mir klar, dass ich mit dem Bla-Bla nicht mehr am Puls der Zeit bin.
Ich möchte diese Gelegenheit aber nutzen, etwas mir persönlich sehr Wichtiges mitzuteilen:

1.) Google, Du bist’ne alte Flitzpiepe!

2.) .. und Du auch, WordPress!

Ich habe den WordPress Reader bislang nur gelegentlich genutzt, um mal ein wenig zu Stöbern. Alle mir wichtigen Blogs bei WordPress hatte ich zusätzlich auch über Google Reader abonniert.
Im Zuge der anstehenden Suche nach einer Alternative habe ich meine RSS-Abos bei WordPress importiert und den WordPress-Reader im direkten Vergleich für… weitestgehend untauglich befunden!
Wie kann man sich als Unternehmen, das ohnehin schon im „Blog und RSS -Business“ ist, sich diese Gelegenheit entgehen lassen? Antwort: easy!

Wenn man nicht alles selber hackt… *augenroll*

Etwas sachlicher, hat das der Herr Lobo ausformuliert: Google ist wie ein…

Dieser Beitrag wurde unter Wattsonstjes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Google, RSS und die Feedreader – (k)eine Alternative zum Google Reader?

  1. softclick schreibt:

    Feedly!

  2. Ken Takel schreibt:

    Ja so ein Bullshit. Ich habe jetzt auch feedly ausprobiert, Manches gefällt mir dort besser aber einiges auch nicht. Ich glaube irgendwie noch nicht daran, dass Google das wirklich einstellt. Da kommt bestimmt/hoffentlich noch was….

  3. Martin schreibt:

    Feedly: wenn ich das richtig verstanden habe, setzt Feedly doch bislang noch auf der API von Google auf und will nun asap eine Eigene entwickeln. Das warte ich noch ab.

    Ich hatte mir den Feedreader (http://www.feedreader.com/) unter Windows angesehen und getestet. Das ginge so zur Not, wäre für mich aber schon ein Downgrade und eigentlich hätte ich den Stuff auch lieber online.

  4. Pingback: Feedly: bitte warten! Ohh nein, ich will aber nicht… | Resident on Planet Earth

Sag was. Oder genieße die Stille...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s