Raus an den See

Ich war kurz mal weg. Raus an den See. Also dem etwas größeren See da oben, ganz im Norden von Berlin 😉
Nach einem Zwischenstopp in Zinnowitz bin ich 2 Tage in Juliusruh auf Rügen geblieben.

IMGP4651_ostsee_lietzow

IMGP4668_ostsee_duenenwald

IMGP4671_ostsee_sandburg

IMGP4673_ostsee_strand-glowe-abends

IMGP4686_arkona-meer-abends

IMGP4696_arkona-baumgesichter

IMGP4700_arkona-turm-baumgesichter-pyramide

IMGP4703_abends-felder

IMGP4709_putgarten-haus-blumenkasten

IMGP4712_arkona-tuerme

IMGP4713_arkona-meer

IMGP4714_vom-leuchtturm

IMGP4715_vom-leuchtturm

IMGP4716_vom-leuchtturm

IMGP4724_vom-leuchtturm-spiegelung

IMGP4731_strand-juliusruh

IMGP4732_strand-juliusruh

IMGP4733_bug-sonnenuntergang

IMGP4738_bug-sonnenuntergang-wellen

Notizen zum Roadtrip…

– Die Sache mit dem „nicht zur Rush-Hour aus Berlin rein- oder rausfahren“ üben wir mal noch etwas.

– Auf der Hinfahrt nur über Landstrassen gefahren. Ich wusste gar nicht das sämtliche Dörfer zwischen Berlin und Ostsee zu ‚Baudenkmälern des Sozialismus‘ deklariert wurden?!

– Erste Übernachtung in einem ehemaligen Rittergut ‚@Arsch of Planet Earth‘. Was mich die ganze Nacht wachgehalten hat, waren nicht etwa die Geister der gemeuchelten Ritterseelen sondern das Brummen eines Kühlaggregats der darunterliegenden Bar. File under: Hellhörigkeit.

– Rügen. Schön. Hat ja von allem was. Wald, weite Felder, Hügel, kleine Berge, verschlängelte Strässchen mit und ohne Allee und als Bonus on top bzw. around noch: das Meer.
Es fehlt eigentlich nur eine U-Bahn. Vielleicht kann ja die U6 von Alt-Tegel aus dahin verlängert werden. Käme mir gelegen 😉

– Ruhig mal den vor dem Haus stehenden Koch wegen einem Zimmer anquatschen – es könnte der Chef sein.

– Landschaftsfotografie… also nee, dieser elende Horizont, da sieht man ja jedes bisschen Schief und das auf fast jedem Foto. Wie kommt es, dass ich Bilder besser horizontal waagerecht ausgerichtet bekomme, wenn es viele _vertikale_ Linien gibt? Ist da irgendwas um 90 Grad verdreht in meinem visuellen Kortex?

– Die nehmen das mit ihren Fischgerichten aber ganz schön ernst. ‚Selbstgemachte Fisch- und Fleischsülze‘ – ich konnte gerade noch wiederstehen.

– Nein ich habe keinen Clown gefrühstückt, aber wohl einen kleinen Sonnenstich 🙂

Advertisements

4 Gedanken zu „Raus an den See

  1. Pingback: Andersdenkende – Zitat | Resident on Planet Earth

  2. Pingback: Auszeit am Meer: Rügen – Binz – Sassnitz | Resident on Planet Earth

  3. Pingback: Ostsee / Rügen – September 2014 (Teil 1) | Resident on Planet Earth

Sag was. Oder genieße die Stille...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s