Ostsee / Rügen – September 2014 (Teil 1)

Ich war ein paar Tage ‚AWOL‘ und bin auf Rügen ein paar schöne Wald- und Uferwege entlang gekraxelt.

Tag 1, Nationalpark Jasmund
Von Lohme aus bin ich den Hochuferweg Richtung Königsstuhl gelaufen. (Letztes Mal aus der anderen Richtung von Sassnitz aus.)
Wenn der Himmel auf den Fotos so wirkt, als würde es gleich Sturzbäche regnen – das liegt einfach daran, dass genau das passiert ist, als ich dort ankam. Das Naturparkzentrum habe ich nicht besucht. Der Weg war das Ziel – der Rückweg im Regen auch.

IMGP8788_ostsee-wald-B

IMGP8789_ostsee-himmel-schiffchen-B

IMGP8790_ufer-steilkueste

IMGP8798_jasmund-waldweg

Scheinbar wollte mich der insulanische Wettergott entschädigen und hat mir für den Nachmittag eine Portion konstanten Sonnenschein spendiert. Den habe ich dann bei Tee und Soljanka am Hafen in Lohme genossen.

Tag 2, Kap Arkona, Vitt

Letztes Mal bin ich den direkten Weg vom Besucherparkplatz nach Kap Arkona gegangen. Ist zwar kürzer aber im Prinzip relativ langweilig. Der etwas längere (, kleine Um-) Weg über das Fischerdorf Vitt und den Hochuferweg ist viel schöner.

Am Strand von Vitt habe ich ein bisschen mit langen Verschlusszeiten experimentiert – Verlaufseffekte der auf die Felsen knallenden Wellen. Hat Spass gemacht, aber die Ergebnisse fand ich noch nicht so toll.

IMGP8803_strand-vitt-rtg-kap-arkona

IMGP8821_bank-am-hochufer-B

IMGP8827_strand-vitt-B

IMGP8828_blueten-am-hochufer

IMGP8831_ufer-strand-felsen

IMGP8836_leuchtturm-kap-arkona-B

Tschüss Meer. Bis bald.

Dieser Beitrag wurde unter Fotos, Unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ostsee / Rügen – September 2014 (Teil 1)

  1. hansekiki schreibt:

    Wunderbar. War ja nun selber vor Ort und bin immer wieder begeistert, wenn ich solche Aufnahmen sehe. Bei mir knallte erbarmungslos die Sonne vom Himmel, bin regelrecht in den Jasmund geflüchtet😀 Ich mag es lieber mit ein paar Wolken am Himmel, das gefällt mir bei deinen Aufnahmen besonders gut.
    LG kiki

  2. Pingback: Ostseeküste minimalistisch (Teil 2) | Resident on Planet Earth

Sag was. Oder genieße die Stille...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s