Eine Liste: Photo Raw-Konverter + Erfahrungsgejammer

Lightroom
RawTherapee (Freeware)
DxO Optics Pro
Silkypics Developer Studio
PhotoNinja
Raw Pics.io (Web-App, free)

Einen Raw-Konverter zu finden der in meinen Workflow und zu meiner jetzigen und zukünftigen Hardware passt, hat sich als schwieriger herausgestellt, als ich dachte. Da ich mittelfristig vorhabe auf OS X umzusteigen und auch noch mit einer Fuji X-irgendwas liebäugele, ergeben sich momentan leider lauter Ausschlusskriterien. Sehr frustrierend.

Nachfolgend einige Notizen zu den Programmen, die ich ausprobiert habe:

1. Versuch: RawTherapee. Oberfläche, Features und Handling gefallen mir sehr gut. Es fällt mir dennoch etwas schwer aus den Raw-Files das selbe Farbfeeling herauszukitzeln oder reinzudrehen, wie die out-of-cam JPEGs von meiner Pentax. Nachteil für mich bislang noch: es läuft nicht stabil in 32Bit unter Windows XP.

2. Versuch: Adobe Lightroom. (V3.5). Das Programm hat Adobe wohl mal zugekauft. Dadurch hat es leider eine komplett andere Oberfläche/Bedienstruktur wie Photoshop, was ich schon mal ziemlich blöd finde.
Für Lightroom gilt, was das „Bilder-Feeling“ angeht, das Gleiche wie für Rawtherapee, allerdings noch eine Spur schärfer. Die gefühlsmässige Komponente die dem Entscheidungsprozess in der Bildbearbeitung zu Grunde liegt, finde ich bei der Arbeit mit Lightroom extrem unangenehm. Kurz gesagt: mir wird übel von dem Programm.

3. Versuch: DxO Optics Pro V8. Die alte V8 gibt es noch bis Ende Januar 2015 kostenlos: hier klicken. Eines vorweg: diese Version ist arsch-langsam. Die 9 und 10 sollen etwas schneller sein. Die Oberfläche gefällt mir, die Ergebnisse gefallen mir. Leider funktioniert dieses Programm unter Windows XP nicht mit dem Grafikteil des Intel GM45 Mobilchipsatzes auf meinen Thinkpad SL510.
Bonuspunkte: Support!!! Wissentlich das es sich um eine ältere Version und ein (relativ) altes Betriebssystem auf nicht brandneuer Hardware handelt, hat jemand vom Support sich bemüht zumindest der Ursache für die seltsamen Darstellungsprobleme auf die Schliche zu kommen. Alles Betteln hat aber nix geholfen, datt Ding läuft nicht auf meinen Wecker. Das Optics Pro mit diesem Problem alleine da steht, spricht allerdings leider gegen die Software. Genauso der Fakt, dass DxO seinen Konvertierungsalgorithmus nicht auf das vom Fuji X-Trans-Sensor verwendete Muster anpassen will bzw. scheinbar nicht anpassen kann. D.h. keine Unterstützung für die Fuji X-Pro 1, X-T1, etc. Sehr ärgerlich. Sehr schade. Aber… toller Support.

4. Versuch: PhotoNinja Den PhotoNinja habe ich einer Empfehlung aus einem Fuji-Forum folgend hinsichtlich zukünftiger Kompatibilität ausprobiert. Es soll angeblich tolle Ergebnisse bringen. Für eine Bezahlsoftware finde ich die Oberfläche und Features wie z.b. die Horizontausrichtung aber zu… low-end. Das Programm erinnert mich an eine 3D-Software die ich Ende der 90er benutzt habe. Vielleicht können sich Fuji X-Trans-Nutzer damit arrangieren, wenn der Einsatz auf die Raw-File-Entwicklung beschränkt bleibt. Das mag gut gehen, aber alles andere finde ich für den Preis zu basic. Der PhotoNinja ist noch relativ jung… falls in kommenden Versionen die Oberfläche noch einige große Sprünge macht, könnte das mal was werden.

Noch offen: Silkypics. (Wird nachgeholt, Update dann hier)

Ich werde die Entscheidung bzw. weitere Suche jetzt erstmal prokrastinieren und sich die Probleme von selbst lösen lassen.

Tipps? Vorschläge?

Advertisements

Sag was. Oder genieße die Stille...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s