Die Sonnenallee

Jeden! (Volksentscheid)

Faszinierend.

Lebensmittel

Kunstblumen

CHICKEN!1!!!

Kann mal bitte jemand die Katze aus dem Keller lassen?

Advertisements

7 Gedanken zu „Die Sonnenallee

  1. Meine alte Heimat, Laube- Ecke Wildenbruchstraße, Altbau, zweiter Stock, 24qm Kinderzimmer mit 20qm Hochetage. Meine Kids haben die geliebt. Dann hat ein Idiot das Ecklokal in Brand gesetzt, wohl wegen Dumpingpreisen. Genau um Mitternacht gingen die Brandsätze hoch. Evakuierung des ganzen Hauses, weil die Feuerwehr die Gasabsperrhähne nicht gleich fand. Mit Schlafanzug und Kater auf dem Arm auf der Straße. Ein Sohn hatte einen blutenden Fuß, weil er in eine Scherbe der Haustür getreten ist, die die Feuerwehrleute eingeschlagen hatten. Eine Frau aus einem anderen Haus nahm uns auf. Drei Monate später zogen wir aus. An den Rand der Stadt. Neubau, alles grün. Langweilig. Einen weiteren Monat später fiel die Mauer und es kam Leben in diese Ecke. Manchmal träume ich noch von der Sonnenallee, der Karl-Marx-Straße und dieser ganzen Gegend. Kreuzberg war zum Greifen nah. Es war nicht hip, aber es hat mir gefallen.

      • Gefühle waren ausgeschaltet. Ich habe nur reagiert. Kinder wecken, Kater unter den Arm klemmen und raus. Nicht mal meine Tasche mit den Papieren, die neben der Wohnungstür hing, habe ich mitgenommen. Da wurde wohl ein uralter Fluchtinstinkt ausgelöst und jede Menge Adrenalin freigesetzt. Als wir später in die Wohnung zurückdurften, habe ich nur geheult. Obwohl alles gut ging, konnte ich nichts gegen die Was-hätte-alles-geschehen-können-Bilder in meinem Kopf machen. Zumal es tagelang nach Rauch stank, der Baum vor unserem Haus gefällt werden musste und einige Autos heftigste Brandschäden hatten. Die Feuerwehr war sehr gründlich. Wir hatten, wie alle Mieter, die Tür hinter uns zugezogen, als wir das Haus verlassen mussten. Die Männer der Feuerwehr haben sämtliche Türen aufgebrochen und in jeder Wohnung nachgesehen, ob auch wirklich niemand mehr da ist. Das war der Moment, in dem zwei Gefühle zusammentrafen. Angst und Dankbarkeit. Mein Mann hat sich seither geweigert, jemals wieder in eine gasbeheizte Wohnung zu ziehen. Das würde mich nicht stören. Mir machen Menschen Angst, die so wie diese Brandstifter agieren. Ohne jedwede Rücksicht auf Menschenleben.

          • Ja, absolut! Nur fällt mir auf, nachdem die Kids schon lange aus dem Haus sind, dass es am Rande der Stadt ziemlich langweilig ist. Und ich komme nicht mehr gerne spät nachts nach Hause. Da ist im Laufe der Jahre ein neues Unbehagen gewachsen. Angst würde ich das aber nicht nennen. Ich gehe nur nicht mehr völlig unbeschwert durch Rudows nächtliche Straßen. Das hat aber auch viel mit der politisch eher gebräunten Seite hier zu tun. Aber das ist ein anderes Thema.

Sag was. Oder genieße die Stille...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s