Käthe Kollwitz / zum 150. Geburtstag

Käthe Kollwitz, * 8. Juli 1867; † 22. April 1945 – Wikipedia

Plastik von Gustav Seitz auf dem Kollwitzplatz

Ich habe noch ihre Skulptur „Mutter mit zwei Kindern“ in der Fröbelstrasse gesucht, aber leider nicht gefunden.

Auf Arte läuft gerade die Doku „Kollwitz – ein Leben in Leidenschaft“ – Empfehlung!

Kurz mal… Wernigerode – und Opa Gustavs Bilder

So richtig gut, ist meine „Salon Verlegung“ nicht gelungen – ich war etwas in Eile:

Der Opa ist eigentlich mein Urgoßvater und die Bilder stammen aus dem Nachlass seines Schwiegersohns, also meines Großvaters.
Vermutlich sind die meisten Bilder so Mitte/Ende der 1950er Jahre entstanden. Dazu gibt’s noch eine ganze Ladung einzelne Blätter, teilweise unfertige Versuche und Skizzen, die ich aber irgendwie auch ganz charmant finde.
Ich habe die jetzt alle vermessen, katalogisiert und abfotografiert. Mal sehen was daraus wird.

Da ja im Moment soviel über „DIE DIGITALISIERUNG“ (Paukenschlag!) gesprochen wird, dachte ich, ich fang‘ mal damit an 😉

Marty’s Drops Delight (in progress)

Die Nacht war dunkel,
das Licht war schwach,
und er sprach am Ende noch:

„Bang Bang…
Beats the Boogie Drops
The Boogie Drops
The Heat.“

…und verschwand
im tanzenden Licht
der sich ausdehnenden
neokonversalen
Tri-Fokal-Eurythmie.

imgp10846_regentropfen-beat-drops_b3

… Drops… Drops… Drops. Drops.
___

😀

imgp10847_drops-im-fenster_sw

Das Herz, die Seele und das goldene Licht

Die Spiegelei will ich nochmal mit größeren Abzügen ausprobieren, um alle 3 Motive in eins zu bringen. Jedenfalls geht doch nichts über echte „Hardware“! Photoshop hat nur die Farben korrigiert und beschnitten, der Rest sind Spiegelungen in den Glasplatten vor den Fotos. Das macht genau die Wirkung, die ich bei den digitalen Überlagerungen immer vermisst habe. Jetzt passen die Puzzleteile endlich zusammen! 🙂

imgp10726_seele-goldenes-licht_b

imgp10728_herzdrachen-seele_b

imgp10729_herz-goldenes-licht_b

imgp10730_bilder-einzeln

Ausstellungstipp: Sony World Photography Awards 2016

IMGP10543_sony-world-photography_B

Im Willy-Brandt-Haus gibt es aktuell gleich 3 besonders tolle Ausstellungen:

Israel-Palestine Presence of the Void – Gegenwart der Abwesenheit (bis 31. August 2016)
Bereaved – Hinterblieben (bis 31. August 2016)
Sony World Photography Awards 2016 (bis 25. September 2016)

Eintritt frei / geöffnet Dienstag bis Sonntag 12 bis 18 Uhr

Willy-Brandt-Haus
Wilhelmstraße 140
10963 Berlin

IMGP10544_ausstellung-whb-foyer

ArtThoughtz / Hennessy Youngman: „Beuys-Z“

Zwischen 2010 und 2012 hat Jayson Musson unter der Pseudo-Identität des Hennessy Youngman „Gedanken zur Kunst“ als Videomonologe auf Youtube veröffentlicht.

Das ist ein Umgang mit Kunst der mir gefällt. „You know what I’m sayin‘!?“ Kunst kann wohl auch von einer Kunstfigur besser erklärt werden. Das muss so eine Art konter-intuitive Inverslogik sein. Willkommen bei der Wahrheit.

Hennessy Youngman ist jedenfalls eine ziemlich witzige Type. In dem oben eingebetteten Video spricht er darüber wie wichtig es ist, aus dem eigenen Lebenslauf eine Art mystische Saga zu erschaffen – die Menschen lieben nun mal Geschichten – und beschreibt das am Beispiel von Joseph Beuys und Jay-Z. Klare Sache!

Die ArtThoughtz von Hennessy Youngman auf Youtube – ein Licht am dunklen Himmel der in weiten Teilen unaushaltbar langweiligen und spassbefreiten Kunstwelt.

So… ich geh mir jetzt mal ein paar schöne konzeptionelle Arbeiten anschauen.