Prof. Dr. Offensichtlich endlich zu Gast im Silicon Valley

Es mehren sich nun langsam hier und da kritische Stimmen zur Wirkung von Social Media Diensten auf den Menschen und der gesellschaftlichen Durchsetzung mit Smartphones. Heute ist es dann auch schon bei Heise angekommen: Warnung von Ex-Mitarbeitern: Facebook, Google & Co. machen süchtig und gefährden die Gesellschaft

Wenn ich mich recht entsinne, habe ich das .. Moment.. wann war das doch gleich, achja… im Dezember 2012, vor etwas mehr als 5 Jahren schon so dargelegt: Ein paar Gedanken zu Facebook und Google Plus

„Meiner Ansicht nach spielt Facebook sehr stark mit den Ängsten der Menschen – seiner Nutzer. Der Angst etwas zu verpassen, der Angst irgendwo nicht dazu zugehören, der Angst nicht gut genug zu sein. Vieles davon betrifft den Selbstwert und viele dieser Aspekt lernen Menschen in ihrer Schul- und Studienzeit kennen. Ob dies eben der Geist ist, der an amerikanischen Universitäten herrscht (wo Facebook entstanden ist und worüber es sich verbreitet hat) – ich weiss es nicht, aber für mich liegt es nahe.

Das ganze System von Facebook ist so aufgebaut und gestaltet, dass der Nutzer möglichst darin kleben bleibt. Die „neue“ Timeline? Haltezeit! Erhöht die Klebrigkeit!
Und die Nutzer sind darin ihre eigenen „Content-Lieferanten“ – eine sich selbst fütternde Endlosschleife.“

[ komplett anzeigen ]

Ähh,tja… told you so?!

____

Update, noch ein paar Stichpunkte:
Lock-in-Effekt
– Don’t Feed The Dictator (Google Bildersuche)
„Facebook does not connect people together…“
Selbstentfremdung: Wie der Mensch zum Mitläufer

Advertisements

Ein paar Gedanken zu Facebook und Google Plus

Schon seit längerem schwebte mir ein Artikel „Facebook VS. Google Plus“ vor. Nun ist es soweit. Das Versus habe ich gestrichen – es gibt genug „Gegeneinander“ da draussen. Daher hier meine subjektiven An- und Einsichten zu den beiden Social Networks: Weiterlesen „Ein paar Gedanken zu Facebook und Google Plus“